Resilienz-Training für Führungskräfte — Souveränität, Haltung und Gelassenheit im Führungsalltag

Was machen die Menschen anders, die trotz Krisen oder Misserfolgen den Kopf nicht in den Sand stecken? Die ihre täglichen Herausforderungen souverän und gelassen meistern, sich schnell von Rückschlägen erholen und sogar gestärkt daraus hervorgehen? Dahinter steckt Resilienz, die sogenannte psychische Widerstandskraft. Diese innere Stärke hilft Ihnen, in belastenden Situationen widerstandsfähig zu sein. Im Arbeitsalltag bedeutet dies: trotz hoher Anforderungen und komplexer Arbeitsbedingungen leistungsfähig zu bleiben sowie aus Widrigkeiten einen persönlichen Nutzen zu ziehen.

Für Sie als Führungskraft gehören schwierige Situationen und anspruchsvolle Herausforderungen zum Tagesgeschäft. Resiliente Führungskräfte sind gegenüber Belastungen und Druck äußerst widerstandsfähig. Sie haben die Fähigkeit, auf ihre persönlichen Ressourcen zurückzugreifen und die Bewältigung von Krisen zur positiven Weiterentwicklung zu nutzen. So erreichen Sie Ihre Ziele gesund und stärken nachhaltig Ihre Leistungsfähigkeit und Motivation – und die Ihrer Mitarbeitenden. 

 

Die 7 Kompetenzfelder der Resilienzförderung


1. Optimismus

Ein optimistisches Selbst- und Fremdbild. Wer eine Krise bewältigen möchte, sollte fest daran glauben, dass diese zeitlich begrenzt ist und überwunden werden kann.

2. Akzeptanz

Die Fähigkeit, schwierige Situationen anzunehmen und eigene Leistungsgrenzen realistisch einzuschätzen.

3. Lösungsorientierung

Die Fähigkeit, mögliche Lösungen für die gegenwärtige Situation zu finden und mit Stress souverän umzugehen.

4. Selbstbestimmung

Dazu gehört, die Opferrolle zu verlassen, sich auf seine Stärken zu besinnen und die Realität angemessen zu interpretieren.

5. Selbstverantwortung

Die Bereitschaft und die Reife, Eigeninitiative zu zeigen und persönliche Verantwortung für das eigene Tun zu übernehmen.

6. Verbundenheit

Soziale Kompetenzen sowie stabile soziale Beziehungen aufbauen und pflegen, rechtzeitig nach Unterstützung fragen und mit anderen zusammenarbeiten.

7. Zukunftsorientierung

Eine solide und umsichtige Zukunftsplanung, um sich durch gute Vorbereitung gegen die mit großer Wahrscheinlichkeit eintretenden Wechselfälle des Lebens aktiv zu schützen.

 

Die Inhalte des Trainings


· die sieben Kompetenzfelder der inneren Stärke und Widerstandskraft

· Auf- und Ausbau der eigenen Resilienz: neue und bewährte Strategien und Methoden

· die Resilienz-Strategien: von Emotionssteuerung bis Zielorientierung

· die Resilienz-Methoden: von Achtsamkeit bis Klarheit

· Wechselwirkung von Körper-Gedanken-Handlungen (innere und äußere Haltung)

· Wahrnehmung von konstruktiven und destruktiven Denk- und Handlungsmustern

· Wege zu erhöhter Widerstandsfähigkeit, Souveränität und Ressourcenreichtum

· Reflexion persönlicher Erfahrungen in Ihrer Rolle als Führungskraft

 

Die Wirkung


· Sie stärken Ihre innere Widerstandskraft und nutzen Ihre Ressourcen, damit Sie aus Krisen gesund und gestärkt hervorgehen.

· Sie reflektieren und erweitern Ihre Methodenkompetenz als Führungskraft und loten Ihre Optionen und Handlungsspielräume optimaler aus.

· Sie lernen Resilienz als Quelle für Selbstführung und Selbstbestimmung kennen, auch in komplexen und schwierigen Führungssituationen. 

· Sie bleiben auch in stürmischen Zeiten leistungsstark und handlungsfähig.

· Sie werden gelassener im Umgang mit Herausforderungen, um diesen souverän, optimistisch und realistisch zu begegnen.

· Sie erhalten wertvolle Anregungen für ein lösungsorientiertes Miteinander und tragen so zum Erhalt und zur Förderung von nachhaltiger Leistungsfähigkeit und Motivation bei sich und anderen bei.

· Sie erkennen den Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur, Führungsstil und Resilienz und sehen Veränderungen als Chance für persönliches Wachstum.